Vilaflor im Teneriffa-Lexikon

Vilaflor gilt als einer der schönsten Orte, den Teneriffa zu bieten hat, hier sind gerade einmal 3000 Menschen zu Hause, die es sich in der am höchsten gelegenen Gemeinde von ganz Spanien gut gehen lassen. Vilaflor befindet sich auf einer Höhe von 1400 Metern, sodass man von hier aus einen wundervollen Blick auf die Umgebung hat. In schwerer Arbeit wurden Terrassenfelder angelegt, auf denen heute viel Gemüse und echter Landwein angebaut wird. Auch viele kleine Fincas habe auf den Terrassen ihren Platz gefunden, sodass man mit ein wenig Glück hier eine wunderschöne Ferienwohnung mieten kann. Hier oben ticken die Uhren ganz anders als im Rest von Teneriffa, denn hier kennt man keine Hektik und wegen der sauberen Höhenluft kommen ohnehin sehr viele Besucher hier her. Den Mittelpunkt des Ortes bildet die einschiffe Kirche. Die Iglesi de San Prdro Apostol muss man unbedingt gesehen haben. Sie beeindruckt mit einer einfachen und doch außergewöhnlichen Architektur und wurde in der Mitte des. 16. Jahrhunderts gebaut. Auch wenn hier die Ruhe und Entspannung im Vordergrund steht, muss man in Vilaflor auf nichts verzichten. Die verschiedensten Unternehmungen kann man von hier aus starten. Besonders beliebt ist die Region unter Freunden des Wanderns oder Menschen, die mit dem Mountainbike die Region erkunden wollen. Ein Highlight ist dabei eine Tour zur Paisaje Lunar, einer Vulkanformation. Hier fühlt man sich mit ein wenig Phantasie wie auf dem Mond, denn hier ist die Landschaft ebenso eintönig und mit vielen Kratern durchsetzt.

In diesem Artikel wird das Thema Vilaflor behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum