Flora im Teneriffa-Lexikon

Die Flora und Fauna auf Teneriffa ist trotz der warmen und trockenen Sommer sehr vielseitig und lädt zu Erkundungstouren in der Natur ein. Auf Teneriffa gibt es sehr viele Pflanzenarten, die nur auf den Kanarischen Inseln zu Hause sind. Einige von ihnen sind sogar nur auf Teneriffa heimisch. Besonders erwähnenswert sind die großen Wälder, in denen man vorwiegend die Kanarische Kiefer findet. Im Süden von Teneriffa gibt es zudem unheimlich viele Wolfsmilchgewächse. Sehr bekannt und typisch für die Kanaren und damit auch für Teneriffa ist der Kanarische Drachenbaum. Hier gibt es bei Icod de los Vinos ein besonders altes und sehr eindrucksvolles Exemplar zu bestaunen. Neben diesen für die Kanaren und Teneriffa typischen Gewächsen gibt es aber auch viele Pflanzen, die man überall auf der Welt finden kann und die es sich auf Teneriffa aufgrund des milden Klimas gut gehen lassen können. So trifft man hier unheimlich viele Kakteen an, die aus Amerika stammen und auch der Weihnachtsstern, den viele Deutsche gerne im Fensterbrett stehen haben, ist hier in einer überdimensionalen Ausführungen zu erleben. Auch die südafrikanische Stelitzie findet man hier zuhauf. Allerdings stehen die meisten dieser Pflanzen auf Teneriffa unter Artenschutz und dürfen daher nicht ausgeführt werden. Ein Grund mehr auf Teneriffa unbedingt einen Spaziergang durch die grüne Natur zu machen.

In diesem Artikel wird das Thema Flora behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum